Hypoxie Therapie bei chronischen Erkrankungen

Hypoxie Therapie bei chronischen Erkrankungen Entzündungsreaktionen laufen tagtäglich in unserem Körper ab und sind lebensnotwendig.

Leider sind diese aber auch Ursache vieler chronischer Erkrankungen, wie z.B. Diabetes Typ 2, rheumatischer Erkrankungen, Depression und Erschöpfungssyndrom sowie vermutlich auch der Long-Covid Erkrankung.

Die Hypoxiebehandlung trägt zur Reduktion des Entzündungsgeschehens bei.

Diese Art der Behandlung erfolgt in einer 4-6wöchigen Serie mit Sitzungen von 60-90 Minuten mit einem individuell eingestellten, reduzierten Sauerstoffgehalt in Abhängigkeit von vorab und parallel laufender Labor-, Sauerstoffsättigungs- sowie Vitalwerte und Risikomarker.

Wir nützen die Hypoxiebehandlung in unserer Praxis seit mittlerweile 13 Jahren in unterschiedlichen Einsatzgebieten und greifen somit medizinisch auf einen grossen Erfahrungsschatz zurück.

Mit COVID-19 und dem leider nicht selten daraus gefolgten Long-Covid Syndrom sehen wir erstmals eine Möglichkeit, Hypoxie, vorausgesetzt eines absolut regenerierten Lungenkreislaufes, auch therapeutisch als ergänzende Massnahme zur Reduktion von Postcovid Beschwerden nützlich einzusetzen.

Ob diese Art der Behandlung für Sie eine Option darstellt, muss vorab ärztlich abgeklärt werden!



Bildnachweise aus OM&Ernährung Sonderheft Nr. 23/2021, Artikel Dr. Egorov

Share:

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
 

Kassenarztpraxis
Dr. Christian Pegger in Birgitz

Dr. Christian Pegger
Kirchgasse 1a | 6092 Birgitz

Wahl- und Privatarztpraxis
Dr. Christian Pegger in Innsbruck

Dr. Christian Pegger
Ing.-Etzel-Straße 15  |  6020 Innsbruck

Kassenarztpraxis
Dr. Andrea Pegger in Axams

Dr. Andrea Pegger
Sylvester-Jordan-Strasse 5 | 6094 Axams